WILDBIENEN-
LEHRPFAD

Ein Pfad, der zurück in die Natur führt. Für den Englischen Garten in München hat Swarmlab den Wildbienenlehrpfad entwicklet, ein digital lanciertes Stück Biodiversität. Es sensibilisiert Besucher:innen für artenreiche Lebensräume in der Stadt.

Naturverständnis – analog und digital

Gehen und Natur verstehen: Im Englischen Garten wurde ein etwa drei Kilometer langer Rundweg mit insgesamt acht Stationen geschaffen. An jedem dieser Punkte befindet sich ein Wildbienenhabitat, welches mit einer Infotafel markiert ist. Der dort dargestellte QR-Code führt Besucher:innen direkt zur projekteigenen Web-App, die interessante Informationen zur Vielfalt und Bedeutung der Wildbienen bereitstellt.

Multiplikation von Wissen und Engagement

Die App vermittelt Hintergründe, gibt aber auch praktische Tipps zum Wildbienenschutz. User lernen dabei erzählenswerte Fakten, z. B. dass es etwa 600 verschiedene Arten gibt, dass auch Hummeln zu ihnen zählen und einige ihre Nester in totem Holz bauen. Wie man solche wichtigen Habitate erhält oder selbst einrichtet, wird ebenfalls beschrieben.

Gamification on the go

Fachlich muss nicht übermäßig sachlich sein. Deshalb ist der Lehrpfad bewusst interaktiv gestaltet – auf zwei ineinandergreifenden Kanälen. Als lebendige Ergänzung zu den Infotafeln und zum analogen Sich-durch-die-Natur-bewegen enthält das digitale Angebot immersive Gamification-Elemente. Sie unterhalten, stellen spielerische Bezüge zum Thema her und lassen neue Beziehungen zwischen Mensch und Natur entstehen.

swarmlab

newsletter